BlinkenArea

From BlinkenArea Wiki
Revision as of 19:59, 26 August 2007 by JulianePilster (talk | contribs) (New page: thumbDie Blinken Area war im Jahr 2003 ein Bereich des so genannten Art & Beauty Villages auf dem [http://www.ccc.de/camp/2003/ 2. Chaos Communication Camp] ...)
(diff) ← Older revision | Latest revision (diff) | Newer revision → (diff)
Jump to: navigation, search
Blinkenarea-logo.jpg

Die Blinken Area war im Jahr 2003 ein Bereich des so genannten Art & Beauty Villages auf dem 2. Chaos Communication Camp des Chaos Computer Clubs, auf dem sich alle vier Jahre technisch interessierte Menschen versammeln, um sich über verschiedene Themen auszutauschen und um Projekte zu entwickeln und vorzustellen. Hier trafen sich zum ersten Mal diejenigen Camp-Teilnehmer, die an verschiedenen blinkenden Projekten arbeiteten.

Vorbild dieser ersten blinkenden Projekte war die Lichtinstallation Blinkenlights vom Chaos Computer Club im Haus des Lehrers am Berliner Alexanderplatz im Jahr 2001, in dessen Rahmen die Fassade des Gebäudes in ein riesiges Computerdisplay verwandelt wurde. Auf dieser 13x8 Fenster großen Matrix gelang die Darstellung von animierten Bildern, Liebes- und Grußbotschaften sowie das Spielen von einfachen Computerspielen mit einem Mobiltelefon, indem die vor den Fenster positionierten Lampen durch einen Computer angesteuert werden konnten.

Der Erfolg der Blinken Area bei den Camp-Besuchern führte zur Gründung einer Gruppe bestehend aus denjenigen, die bereits auf dem Camp gemeinsam ihre blinkenden Projekte entwickelt und umgesetzt hatten. Diese neue Gruppe sollte als Plattform dienen, um enger zusammenzuarbeiten, sich gegenseitig zu unterstützen und um Energie und Kreativität zu bündeln. Natürlich stand außer Frage, dass der Name des neuen Zusammenschlusses “BlinkenArea” lauten musste.

Wir haben auch schon historische Dokumente aus dem Jahre 1903 - der ersten Zusammenkunft des BlinkenArea-Teams - rekonstruiert.

Camp review: http://camp2003.blinkenarea.org

Jeder, der sich für blinkende Projekte interessiert und etwas dazu beitragen möchte, ob Hardware oder Software, ist bei uns herzlich willkommen.</p